24.08.2015

Farfalle in Thunfisch - Tomaten - Soße {schnell und einfach}

Geht es euch auch so?
Ich komme gegen 17 Uhr von der Arbeit. Ich möchte etwas gesundes und leckeres essen, aber nicht lange in der Küche stehen. Ich sage: Das geht!
Leckeres und gesundes Essen muss nicht immer aufwendig und zeitraubend sein.
Deshalb fällt dieses Rezept auch unter die Kategorie "schnell und einfach", weil es einfach super lecker schmeckt und sehr schnell zubereitet ist.


Zutaten (für 2 Portionen):

250 gr. Farfalle Pasta
1 Pck. passierte Tomaten (400 gr.)
1 Dose Thunfisch (130 gr.)
250 gr. Cocktail-Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 rote Zwiebel
1/2 Bund Petersilie
ca. 10 Basilikumblätter
Salz u. Pfeffer

Zubereitung:
  1.  Wasser mit etwas Salz in einem Topf erhitzen bis das Wasser kocht und die Farfalle nach Anleitung auf der Verpackung kochen. Evtl. abschmecken, ob die Nudeln gar sind. Ihr könnt auch gerne andere Pasta nehmen, es muss keine Farfalle sein.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin anbraten.
  3. Wenn die Zwiebel und der Knoblauch leicht braun sind, kommt das Päck. passierte Tomaten hinzu. Die Tomatensoße unter Rühren zum Kochen bringen.
  4. Wenn die Soße kocht, kommt der Rest hinzu. Cocktail-Tomaten waschen und halbieren und zu der Soße geben. Thunfisch in Öl öffnen, mit einem Messer Stücke schneiden und zu der Soße geben. Ich schneide den Thunfisch in der Dose und hole ihn dann mit einem Löffel raus. Sollten noch ein paar große Stücke übrig bleiben, zerdrücke ich diese dann noch mit dem Kochlöffel. Petersilie waschen und klein schneiden und ebenfalls zu der Soße hinzufügen. Die Basilikumblätter kommen im ganzen rein. Das alles kommt fast gleichzeitig bzw. hintereinander rein.
  5. Die Soße ist nun fast fertig, nur noch etwas mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals kurz aufkochen lassen (max. 5 min köcheln). Die Farfalle müsste in der Zwischenzeit gar sein. Das Wasser abgießen und die Nudeln mit in die Pfanne zu der Soße hinzugeben. Alles zusammen umrühren bis die Soße schön verteilt ist. Schon ist die Farfalle in Thunfisch-Tomaten-Soße fertig!
  6. Das Gericht kann noch mit etwas frisch gehackter Petersilie und einem Basilikumblatt garniert werden. Lasst es euch schmecken!


Dieses Gericht gibt es öfters bei uns zum Feierabend. Nach der Arbeit hat man selten Lust noch lange in der Küche zu stehen. Deshalb ist Farfalle in Thunfisch-Tomaten-Soße bei uns so beliebt. Während die Nudeln kochen, kann man schon die Soße zubereiten und innerhalb von 20 - 30 min steht ein leckeres Menü auf den Tisch.

Schönen Tag noch,
Eure Juli

16.08.2015

Himbeer - Schichtdessert: die Sonne im Glas

Heute war ein wirklich verregneter Sonntag und ich musste sogar seit langer Zeit mal wieder einen Pulli überstreifen, da es sich so abgekühlt hat.

Bei diesem Wetter musste ganz dringend etwas Soulfood her, etwas wo man förmlich die Sonne auf der Zunge schmeckt. Also habe ich mir einige Zutaten für ein Schichtdessert zusammengesucht. Zum Glück hatte ich alles notwendige im Haus. Ein Schälchen Himbeeren, Sahne war auch noch im Kühlschrank und ein bisschen Gebäck gab es auch noch - Fertig! Alles da!

Das Dessert sieht anspruchsvoll aus, aber ist super easy zuzubereiten. Trotz des dunklen Wetters draußen habe ich sogar ein paar gute Fotos zusammen bekommen. 


Zutaten (für 2 Portionen):

200 ml Schlagsahne
2 handvoll Himbeeren
ca. 60 gr. Biskuitzungen
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:
  1. Zwei Gläser bereitstellen. Biskuitzungen in dünne Scheiben schneiden und in die Gläser füllen.
  2. Die Hälfte der Himbeeren in das Glas legen. Man kann frische Himbeeren nehmen oder welche aus der Tiefkühltruhe.
  3. Die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Dann bis zum Rand in die Gläser die steifgeschlagene Sahne füllen. Zum Schluss noch die restlichen Himbeeren auf die Sahne setzen und evtl. noch ein paar Biskuitstücke. Anschließend kann man das Dessert optional noch mit Puderzucker oder Schokoraspeln bestreuen.


Auch wenn die Sonne heute nicht oft zum Vorschein kam, das Dessert hat die Sonne sozusagen auf die Zunge gezaubert. Die knusprigen Biskuitzungen, die Sahne mit Vanillenote und die süß-säuerlichen Himbeeren - ein Traum!

Falls es mal schnell gehen muss, ist das ein perfektes Dessert: super easy gemacht und schmeckt wirklich herrlich.

So haben mein Liebster und ich uns gemütlich mit der Decke auf´s Sofa gekuschelt und dieses leckere Dessert verschlungen. So stelle ich mir einen verregneten Sonntag vor. Oder was meint ihr dazu?

Jetzt kommen noch ein paar Fotos, weil ich mich dieses mal einfach nicht entscheiden konnte:


Genießt noch euren Sonntag!

Eure Juli

15.08.2015

Tomaten - Gurken - Salat

Wenn das Thermometer Temperaturen über 30°C anzeigt, esse ich am liebsten Salat. Ich hatte euch ja letztens schon mal das Rezept für Salat mit Grapefruit, Schwarzwälder Schinken und gerösteten Mandeln vorstellt. Heute gibt es ein super einfaches und leckeres Rezept mit eigenem Gemüse aus dem Garten.

Von meiner Schwiegermama habe ich mir ein paar Tomaten und Gurken aus dem Garten stibitzt um sie dann in einen leckeren Salat zu verwandeln.


Zutaten (für ca. 2 Portionen):

Salat
2 mittlere Gurken oder 1 Salatgurke
ca. 20 Cocktailtomaten (am besten in unterschiedlichen Farben)
1 rote Zwiebel
1 handvoll Kürbiskerne
etwas Petersilie und Schnittlauch

Dressing
2 EL Olivenöl
2 EL Balsamico (hell)
Chili, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
  1. Tomaten und Gurken abwaschen. Ich habe rote, schwarze und gelbe Cocktailtomaten aus dem Garten genommen. Außerdem 2 eigene Gurken aus dem Garten; diese sind kleiner als die Salatgurken, die man überlicherweise aus dem Supermarkt kennt. Deshalb habe ich zwei Stück benötigt. Die Gurke schälen, in Scheiben schneiden und auf den Teller legen.
  2. Die Tomaten entweder vierteln oder halbieren (je nach Größe) und ebenfalls auf den Tellern drapieren. Die rote Zwiebel schälen, in sehr feine Stücke schneiden und dann über den Salat verteilen.
  3. Für das Dressing 2 EL Olivenöl mit 2 EL hellen Balsamico verrühren. Jetzt etwas Salz und Peffer und ein paar wenige Chiliflocken dem Dressing hinzufügen und nochmals gut verrühren. Das Dressing nun löffelweise über den Tomaten-Gurken-Salat verteilen.
  4. Zum Schluß eine handvoll Petersilie und etwas Schnittlauch klein hacken und über den Salat zusammen mit ein paar Kürbiskernen streuen.
  5. Lasst es euch schmecken!


So ein Salat am Abend ist sehr erfrischend und liegt nicht so schwer im Magen. Genau das Richtige, wenn es draußen unerträglich heiß ist. Und hinterher ist immer noch Platz für ein leckeres Eis im Magen. :-)

Schönen Tag noch,
Eure Juli

12.08.2015

Green Smoothie

Letzte Woche hat mich Roman von Grüne Smoothies & Säfte gefragt, ob ich nicht Lust hätte ein Rezept für einen green Smoothie zu bloggen. Warum? Weil wir Blogger die Green Smoothie Revolution starten.

Diese Idee unterstütze ich sehr gerne, denn ich finde es auch wichtig, die Menschen für das Thema gesunde Ernährung zu sensibilisieren.

Um ehrlich zu sein, stand ich grünen Smoothies immer eher skeptisch gegenüber, aber nun kam ja wohl eine überzeugende Gelegenheit um einen green Smoothie zu mixen.

Bei dem Rezept habe ich im Prinzip mein Lieblingsobst zusammen mit meinem Lieblingssalat gemixt. Ich wollte etwas Herbes (wie Rucola) mit etwas Süßem (wie Banane) kombinieren und etwas Frisches (wie Limette) darf auch nicht fehlen. Also einen Smoothie, der sowohl herb, süß und säuerlich schmeckt. Herausgekommen ist dabei folgendes Rezept:

Zutaten (für ca. 2 Gläser):

2 grüne Äpfel
1 Banane
1 Limette
30 gr. Rucola Salat
8 Basilikumblätter
60 ml Wasser

Zubereitung:

1. Apfel waschen und kleinschneiden, Kerngehäuse entfernen, NICHT schälen und anschließend mit einem Pürierstab oder Mixer pürieren.
2. Limette halb schneiden und auspressen und den Saft der Limette zum pürierten Apfel geben. Anschließend die Banane schälen und zusammen mit dem Apfel und dem Limettensaft nochmals pürieren.
3. Zum Schluß den gewaschenen Rucola und den Basilikum dazugeben. Alles zusammen pürieren und noch etwas Wasser untermengen, da ich meinen Smoothie nicht zu dickflüssig mag.


Ich hatte dann sowohl einen grünen Smoothie für mich als auch einen für meinen Liebsten eingeschenkt.
Das Fazit von meinem Freund: "Sieht aus wie gemähte Wiese, aber kann man trinken."
Naja, ganz gut, dass ich sogar meinen Liebsten einigermaßen überzeugen konnte. Z. mind. hat er es nicht wieder in hohem Bogen ausgespuckt. ;-p hehe

Spaß beiseite. Auf jeden Fall wird das nicht mein letzter green Smoothie gewesen sein. Das nächste Mal werde ich etwas mit Kokos und Babyspinat mixen und etwas süßer darf er auch sein. Smoothies kann man wunderbar mit Honig süßen. Ich lasse meiner Kreativität da mal freien Lauf. Ich hoffe, ich konnte euch einen Ansporn geben auch einmal einen grünen Smoothie zu mixen.

Schönen Tag noch,
Eure Juli

05.08.2015

Cocktails mit Rotkäppchen Fruchtsecco



Ich unterstütze sehr gerne regionale Produkte. Viel lieber kaufe ich regionale Produkte anstatt irgendwelche, die aus dem Ausland importiert wurden. Mit meiner Heimat bin ich besonders verbunden, deshalb kaufe ich auch immernoch gerne diese „Heimat-Produkte“. Rotkäppchen gehört zu einem dieser Produkte.

Ihr könnte euch sicher vorstellen, dass ich mich RIESIG gefreut habe als ich bei Rotkäppchen bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Juhuuuuuuuu!

Ich habe 8 kleine Flaschen Fruchtsecco zugeschickt bekommen. Ich kannte bereits den Fruchtsecco in den großen Flaschen. Leider ist eine Flasche für mich allein immer zu groß, aber zum Glück gibt es den Fruchtsecco jetzt ja auch in der praktischen To-Go-Größe. So genehmige ich mir gerne abends ein Glas Fruchtsecco während ich meine Lieblingsserien wie z. Bsp. Revenge oder Big Bang Theory schaue.


Wer meinem Instagram Account folgt, hat sicher schon diese kleinen Fläschchen entdeckt.

Da gerade bei diesen Temperaturen ein eisgekühlter Fruchtsekt sehr erfrischend ist, habe ich den Fruchtsecco noch etwas aufgepeppt. Dazu gibt es zwei kleine Sekt Cocktail Rezepte:

Rotkäppchen Mango Sekt Cocktail

Zutaten:
0,2 l Rotkäppchen Mango Fruchtsecco
0,1 l Mangosaft (z. Bsp. von Rauch Happy Day)
1 kleine Mango
Eiswürfel

Zubereitung: 
1. Mango schälen, in kleine Würfel schneiden und in ein Weinglas füllen.
2. Rotkäppchen Mango Fruchtsecco und Mangosaft in das Glas füllen. Eiswürfel nach Belieben hinzufügen. Man kann die Eiswürfel auch aus Mangosaft herstellen, damit der Cocktail nicht so verwässert. Zur Deko kann man entweder noch eine Mangospalte oder eine Zitronenscheibe an den Glasrand stecken oder man verziert das Getränk mit etwas Minze.


Rotkäppchen Erdbeer Grapefruit Cocktail

Zutaten:
0,2 l Rotkäppchen Erdbeer Fruchtsecco
1 Grapefruit
Eiswürfel

Zubereitung:
1. Grapefruit halbieren; eine Hälfte in Scheiben schneiden, die andere Hälfte auspressen und in ein Weinglas füllen. Die Grapefruitscheiben entweder halbieren oder vierteln und ebenfalls in das Glas füllen.
2. Den Rotkäppchen Erdbeer Fruchtsecco hinzufügen und den Cocktail mit ein paar Eiswürfeln auffüllen.


Ich würde mal sagen: "Den nächsten Mädelsabend steht nix mehr im Weg!"

Danke an Rotkäppchen Sekt für den tollen Gewinn! Dieser Post ist aus freien Stücken entstanden. Rotkäppchen wusste nicht, dass ich einen Blog habe. Das ist meine Meinung und ich möchte gerne deutsche Produkte auf diesem Weg unterstützen.

Übrigens ... es sind nur noch zwei Fläschchen übrig. Heute wird die nächste verköstigt, denn heute kommt Revenge im Fernsehen und da darf eine leckerer Cocktail und gute Schokolade zum Naschen nicht fehlen.

Schönen Tag noch,
Eure Juli