18.01.2016

Cashew - Zwiebel - Aufstrich (vegan)

Heute widme ich mich mal dem Thema Aufstrich.
Kennt ihr das? Ihr habt langsam nur Wurst oder Käse auf dem Brot satt?
Wieso nicht einmal einen Brotaufstrich selber machen?

Genau das habe ich mir auch gedacht und da ich zurzeit weder Wurst noch Käse sehen kann, habe ich mich mal an einen veganen Aufstrich gewagt.


Zutaten:

150 gr. Cashew Kerne
1 kleine Zwiebel
5 EL Tomatenmark
4 EL Zitronensaft
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
2 TL Currypulver

Zubereitung:
  1. Cashew Kerne in einen Multizerkleinerer füllen und pürieren bis ein festes Mus entsteht.
  2. Zwiebel schälen und ebenfalls mit dem Multizerkleinerer pürieren.
  3. Die pürierten Cashews und Zwiebeln miteinander vermengen. Jetzt Tomatenmark und Zitronensaft (Saft einer ausgepressten Zitrone) hinzugeben und gut verrühren. Wenn die Masse zu dick ist, kann man auch noch etwas Wasser hinzufügen.
  4. Zum Schluß den Aufstrich mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Man kann die Intensität der Würze auch noch etwas anpassen, also je nach Geschmack mehr oder weniger würzen.
  5. Alles gut zusammen verrühren; am besten mit einem Schneebesen oder Handmixer. Nun kann man den Aufstrich in ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.



Ich sag´s euch; nachdem ich diesen Aufstrich probiert habe, will ich nie wieder Wurst oder Käse haben.
Das geht so schnell, einfach alles in den Mixer geben, pürieren und voilá da haben wir einen fertigen Brotaufstrich. Man kann den Aufstrich in ein Glas füllen und dann im Kühlschrank aufbewahren. Dort sind keine Konservierungsstoffe oder Farbstoffe enthalten. Man weiß was man auf seinem Brot hat.


Also hatte ich am Samstag mal eben schnell zwei Brotaufstriche zusammengerührt, ein frisches Baguette vom Bäcker gekauft und kleine Häppchen für den Filmeabend zubereitet. Das andere Rezept werde ich demnächst auch noch bloggen.

Wirklich jedem hat der selbstgemachte Aufstrich geschmeckt. Ihr könnt euch also vorstellen wie schnell die Häppchen verputzt waren!

Schönen Tag noch,
Eure Juli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen