30.04.2016

Rückblick April 2016

Wie gewohnt, die meistgeliketen Instagram-Fotos vom April:


1. Juhuuu! Spargelzeit! Deswegen gab es bei mir Lachs - Saltimbocca mit grünem Spargel.


2. Ein gemütlicher Serienabend mit selbstgemachten Sandwiches. Was gibt es besseres? Der Amazon Prime Probemonat muss sich doch schließlich auszahlen.





3. Im April war Tag des Brotes und Nutella hat gefragt, wie man sein Nutellabrot am liebsten isst. Dieses Bild ist meine Antwort darauf.

Blog:
Auf meinem Blog war es diesen Monat bedingt durch den Umzug leider etwas ruhig. Trotzdem konnte ich euch zwei neue Rezepte vorstellen; einmal Lachs - Saltimbocca mit grünem Spargel und einmal Frischkäse - Knoblauch - Aufstrich mit Kürbiskernen.



Privat:
Wie schon oben erwähnt, sind wir diesen Monat mit dem Umzug durchgestartet. Das heißt, streichen, Umzugskartons umherfahren und auspacken, Möbel zusammenschrauben, Dauergast im Baumarkt sein, Waschen und feststellen, dass der Wasserhahn abgedreht ist, usw.
Der April war schon etwas stressig, aber hat sich auch gelohnt. Endlich eine Wohnung nur für uns!
Leider habe ich diesen Monat so gut wie gar nichts fürs Studium gemacht, da der Umzug im Vordergrund stand.
Im Mai wird es leider auch etwas ruhiger werden. Morgen fliege ich nämlich in meinen wohlverdienten Sommerurlaub und ab Mitte Mai versorge ich euch dann wieder mit neuen Rezepten.






  • das erste Mal in der neuen Wohnung schlafen und auf der Terrasse frühstücken
  • Serienverliebt in "The Affair"
  •  Gartenarbeit (Erdbeeren pflanzen und sich auf die Ernte freuen)

26.04.2016

Lachs - Saltimbocca mit grünem Spargel

Hallooooo!!! Da bin ich wieder!
Der Umzug ist fast geschafft und die Küche ist eingerichtet. Da ja momentan Spargelzeit ist, dachte ich mir, das erste Essen in der neuen Küche wird ein Spargelgericht. Gesagt, getan.


Zutaten:

500 gr. grüner Spargel
400 gr. Lachsfilet
1 Pck. Bacon
1 Zitrone
1 Zwiebel
150 ml Gemüsebrühe
200 ml Schlagsahne
5 TL Saucenbinder (hell)
1 Prise Zucker
Salz + Pfeffer
etwas Butter

Zubereitung:
  1. Spargel abspülen und die Enden großzügig abschneiden.
  2. Etwas Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen.
  3. Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Sahne und Gemüsebrühe hinzufügen und alles zusammen aufkochen lassen.
  4. Saucenbinder einstreuen und unter Rühren aufkochen lassen. Zitronensaft und Zitronenschale einrühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend Hitze vom Kochfeld reduzieren und Sauce warm halten
  5. Lachs in ca. 10 Portionen schneiden und mit Pfeffer würzen. Die Lachsstückchen fest mit Bacon umwickeln.
  6. Spargel in Salzwasser ca. 8 min garen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Lachs von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Spargel abgießen. Lachs und Spargel anrichten und mit der Zwiebel-Zitronen-Sauce übergießen.


Ich liebe Spargel! Ich muss jetzt die Spargelzeit richtig ausnutzen. Deswegen gibt es zur Zeit so zwei bis drei Mal in der Woche Spargel bei uns.

Sauce hollandaise schmeckt sehr lecker, ist aber auch sehr gehaltvoll. Deswegen greife ich lieber auf die Zwiebel-Zitronen-Sauce zurück. Diese ist definitiv leichter als Sauce hollandaise, schmeckt aber genauso gut.

Wie mögt ihr euren Spargel am liebsten?

Schönen Tag noch,
Eure Juli

08.04.2016

Frischkäse - Knoblauch - Aufstrich mit Kürbiskernen

Ich bin euch noch ein Rezept für Brotaufstrich schuldig. Anfang des Jahres hatte ich euch ja schon diesen veganen Cashew-Zwiebel-Aufstrich vorgestellt und nun folgt der Zweite.


Zutaten:

150 gr. Frischkäse
1 Knoblauchzehe
60 gr. geröstete Kürbiskerne
1 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
  1. Die Knoblauchzehe schälen und grob schneiden. Knoblauch und Kürbiskerne zusammen mit Olivenöl und Zitronensaft in einen Mixer füllen und pürieren.
  2. Die Kürbiskernpaste mit dem Frischkäse verrühren. Wenn euch die Masse zu dick ist, könnt ihr noch etwas Öl oder Zitronensaft hinzugeben.
  3. Anschließend den Aufstrich mit Salz und Pfeffer abschmecken, in ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.


So langsam beginnt ja die Grillsaison und ich kann mir gut vorstellen, dass der Aufstrich zu einem ofenfrischen Baguette passt oder einfach ein Löffel auf das gegrillte Steak geben. Da spart man sich die Kräuterbutter.


Ich liebe ja so kleine Häppchen zum Nebenbei-Essen.

Die nächsten zwei Monate wird es etwas ruhiger auf meinem Blog. Zum einem stecken wir noch mitten im Umzug und zum anderen verreisen wir für 2 Wochen im Mai. Wohin es geht, wisst ihr ja schon. Ich freue mich schon wahnsinnig. Das wird die perfekte Erholung nach einem stressigen Umzug. Und nach dem Urlaub können wir uns dann ganz in Ruhe in die neue Wohnung einleben.

Schönen Tag noch,
Eure Juli

01.04.2016

Rückblick März 2016

Der März ist tatsächlich schon vorbei. Der verging ja wie im Fluge.
Hier kommen die meistgeliketen Instagram-Fotos vom März:


1. Am besten hat euch meine vegetarische Bolognese gefallen. Ich hatte noch Linsen übrig und ich muss nicht jeden Tag Fleisch essen; also gibt es ab und zu auch mal vegetarische Gerichte im Casa de Juli.


2.  Meine russischen Manti waren sehr lecker. Sie waren Teil meines Fernweh-Freitages im März. Das Rezept und die Geschichte dazu findet ihr hier.


3. Ostern war ja auch im März. Deswegen gab es meinen traditionellen Rübli Kuchen. Dazu habe ich ein paar österliche Cake Topper gebastelt.

Blog:
Im März war ziemlich viel los. Einerseits mein Fernweh-Freitag Event, andererseits einige Produkttests und dann auch noch Ostern. An den Märzfreitagen gab es im Rahmen meines Fernwehevents mexikanisches Chili, russische Mani, thailändisches Hähnchen-Saté mit Erdnusssauce und asiatisches Honig-Sesam-Hühnchen. Außerdem durfte ich im März an einigen Produkttests teilnehmen. An Pflegeprodukten konnte ich den neuen Nivea Rasierer testen und die Pantene Pro-V Schaumpflegespülung. Außerdem dufte ich die neue Joghurt-Schnitte und Melitta Mein Café testen. Zu Ostern habe ich euch meinen traditionellen Rübli Kuchen vorgestellt.

Privat:
Nicht nur auf meinem Blog sondern auch in meinem privaten Bereich war einiges los. Anfang März jagte ein Besichtigungstermin den anderen, ständig auf Achse, einige Minusstunden auf Arbeit. ABER es hat sich gelohnt. Wir haben endlich eine Zusage bekommen und demnächst erfolgt die Schlüsselübergabe. Endlich habe ich wieder alle meine Sachen unter einem Dach. Ich freue mich schon richtig darauf die Umzugskartons auszupacken. Ostern haben wir ganz ruhig verbracht in Voraussicht auf den bevorstehenden Umzug. Wir lagen morgens lange im Bett und haben Zeichentrickfilme geschaut, waren bei schönem Wetter ein bisschen spazieren und haben unkompliziertes Essen gekocht, z. Bsp. vegetarische Bolognese. Dann habe ich mich noch ganz besonders über etwas gefreut in diesem Monat, weil es so nett und unerwartet war. Könnt ihr euch noch an das Bloggerwichteln im Dezember erinnern? Normalerweise war die Sache schon längst für mich abgeschlossen, aber nun kam noch ein kleiner gelber Brief ins Haus geflattert und zwar an einem Tag, wo ich ziemlich down war. Mein Wichtelpartner hatte sich noch einmal ganz herzlich bedankt und mir mitgeteilt, dass meine Weihnachtsplätzchen sehr lecker waren und er ab und zu an mich denkt. Und das obwohl schon einmal eine Dankeskarte kam. Ist das nicht nett? Ich fand das wirklich ganz lieb. Vielen Dank lieber H. falls du das liest.






  • eine schöne Wohnung finden (Yaaaaaaay)
  • ein ganz lieb gemeinter Brief
  • Urlaub buchen (Sonne, Strand und Cocktaaaaiiiiiiiilsss)