05.12.2016

Rückblick November 2016

Uh, ging es nur mir so oder ist der November nur so davongerast? Mein November war so voll gepackt mit Terminen, dass ich gar nicht gemerkt habe wie schnell er vergangen ist. Im Dezember möchte ich aber einen Gang runterschalten und die Adventszeit genießen.

Hier kommen die meistgelikten Instagram-Bilder im November:


1. Mein weihnachtliches Tiramisu hat euch richtig gut gefallen. Das schmeckt auch super. Ich hoffe, dieses Dessert landet bei einigen von euch zu Weihnachten auf den Tisch.


2. Ich hatte im November einige Termine in der Stadt und da ich so selten dort bin, musste ich das ausnutzen. Also gab es öfters mal Donuts von DunkinDonuts und Lebkuchen Latte von Starbucks.


3. Dieses Bild habe ich in ähnlicher Form gefühlt tausend mal auf Instagram gesehen. Bevor ich das Laub in unserem Garten weggeharkt habe, musste ich auch noch so ein Foto machen. #gruppenzwang

Blog:
Auf meinem Blog gab es etwas verspätet zum Fastfood Friday meinen Cheese `n` Egg Burger mit selbstgebackenen Burger Buns. Außerdem gab es ein absolutes Lieblingsessen von mir und zwar Bandnudeln mit Lachs in Spinat - Sahne - Soße. Herbstlich wurde es mit Pumpkin Spice White Hot Chocolate, ein Getränk ganz nach meinem Geschmack. Außerdem habe ich euch schon etwas für ein weihnachtliches Dessert inspiriert mit meinem Weihnachtstiramisu mit Spekulatius und Glühweinkirschen.

Privat:
Ich habe mir diesen Monat viele Gedanken gemacht aufgrund einer Bloggerin, die einfach ehrlich zugegeben hat, dass ihr die ganze Social Media Welt nicht gut tut. Ich finde ihre Entscheidung mutig. Das hat mich stark ins Grübeln gebracht.
Viel zu oft gibt man leichtfertig private Dinge von sich preis. Unbemerkt sind meine Blogeinträge und Social Media Kanäle immer privater geworden obwohl es eigentlich hauptsächlich um Food gehen sollte. Was geht denn fremde Leute an, wie mein Studium läuft, wie meine berufliche Situation ist oder wie ich mich fühle?
Glücklicherweise habe ich bisher durch das Bloggen nur nette Menschen kennengelernt, aber man kann nie wissen wer noch mitliest.
Viel zu oft rückt diese Tatsache leider in den Hintergrund.
Mittlerweile lesen auch viele Leute mit, die ich privat kenne und als ich meine Einträge nochmals durchgelesen habe, ist mir aufgefallen, dass ich Informationen niedergeschrieben habe, die ich nicht einmal meiner Mama erzählt habe. Diese Erkenntnis hat mich doch etwas geschockt und so soll es nicht weitergehen. Mein Leben geht nur mich etwas an, meine Familie und meine Freunde; sonst niemanden.
Von anderen fühle ich mich allerdings nicht eingeschüchtert, da ich sehr wohl weiß, dass Bilder auf Instagram oder Facebook nur inszeniert sind. Das ist nicht das wahre Leben, sondern nur ein Ausschnitt von einem perfekt inszenierten Augenblick.
Im Dezember wird es noch einen letzten Rückblick geben und danach beschränkte ich mich nur noch auf meine Rezepte und lasse das Private weg. Bitte habt dafür Verständnis!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen