18.02.2017

Produkttest: Bosch OptiMUM Küchenmaschine MUM9

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich bei dem neuen Produkttest für die Bosch OptiMUM von Konsumgöttinnen teilnehmen durfte.

Die Anmeldefrist war eigentlich schon vorbei und da sich anscheinend so wenige angemeldet hatten, wurde die Frist noch etwas verlängert und ich habe zugeschlagen. Ich habe dann die Maschine zu einem Pfandpreis von 50% erhalten.

Ich muss dazu sagen, dass ich bereits eine Küchenmaschine von Krups habe. Meine Mama hat schon eine besessen bzw. besitzt immernoch die selbe Maschine und zu meinem Auszug 2010 habe ich die gleiche Maschine geschenkt bekommen. Meine Krups Küchenmaschine läuft immernoch hervorragend. Sie ist schon etwas älter, hat nicht so ein schickes neues Design und vielleicht auch nicht hochmoderne Funktionen, aber sie läuft und ich hatte noch nie irgendwelche Probleme damit. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Krups Küchenmaschine.

Gerade deswegen war ich so auf den Produkttest gespannt. Endlich eine neue moderne Maschine, wo man mit angeben kann.

Ich durfte die Küchenmaschine an sich testen und ein Zubehörteil namens VeggieLove Plus womit ich schneiden und raspeln konnte.

Die Bosch OptiMUM ist schwer, sehr schwer, aber dafür standfest. Sie besteht aus Edelstahl, was ich auch gut finde, denn meine Krups Maschine ist hauptsächlich aus Plastik und wenn man Ostern Rüblikuchen backt, sieht man die orangene Färbung von den Karotten.

Nun, ein erster Funktionstest erwies sich als sehr schwierig. Den Rührstab einzustecken stellte sich als Herausforderung dar. Ich versuchte es, mein Freund versuchte; schließlich haben wir es irgendwie zusammen geschafft.



Erster Test: Schoko-Birnen-Kuchen

So weit, so gut! Nachdem ich in den ersten Rezesionen schon gelesen hatte, dass die Waage etwas spinnt, hatte ich mich gar nicht erst darauf verlassen. Den Spritzschutzdeckel mit Einfüllloch fand ich gut. So etwas hat meine Krups nicht. Dann füllte ich die geschmolzene Schokolade ein und alles blieb am Rand kleben, von oben bis unten. Leider wird die Schokolade auch relativ schnell fest an der kalten Edelstahlschüssel. Also habe ich die Maschine ausgestellt und alles selber mit einem Löffel abgekrazt und in den Teig gerührt. So etwas kann mit meiner Krups Küchenmaschine nicht passieren.



Denn an meiner Krups Küchenmaschine ist ein Schaber befestigt, der alles am Rand, was kleben bleibt, mit aufnimmt. So ein geniale Erfindung! Zuvor hatte ich mir nie Gedanken darüber gemacht.

Zweiter Test: Kartoffelpuffer

Bild von Kosumgöttinnen
(Ich habe leider vergessen eins zu machen.)
Auch die Montage des VeggieLove Plus Zubehöres stellte sich wieder etwas als tricky heraus. Man brauchte erst einmal etwas Geduld um die Maschine draufzustecken. Als wir den Dreh raus hatten, ging es etwas besser. Als ich endlich loslegen wollte, konnte ich die Maschine gar nicht starten, denn sie funktioniert nur mit der Rührschüssel. Was ist denn das für eine bescheuerte Logik?
Meine Schüssel war natürlich in der Spülmaschine, denn ich hatte ja zuvor den Kuchen gebacken. Also holte ich die dreckige Schüssel aus der Maschine und setzte sie ein, damit ich den VeggieLove Aufsatz verwenden konnte.

Der Scheibeneinsatz war wirklich einwandfrei. Als ich den Raspelaufsatz für die Kartoffeln verwendet hatte, kam allerdings eher Kartoffelmuß dabei raus anstatt Raspeln. Ich hatte dann das Gefühl, dass ich eher Omlett esse anstatt Kartoffelpuffer.

Dritter Test: Brötchenteig

Mein letzter Test sollte ein Hefeteig sein, denn ich wollte auch die Knethaken testen. Das Einstecken des Knethaken war wieder ein Martyrium. Alleine habe ich es nicht geschafft. Ich musste wieder meinen Freund fragen ob er mir helfen kann; einer hält die Maschine fest, der andere drückt den Haken rein. Als das geschafft war, knetete die Maschine los und ich muss sagen mit der Knetfunktion war ich sehr zufrieden.

video


Positiv:
  • robust und standfest
  • Edelstahl, alles ist spülmaschinenfest
  • zahlreiche Funktionen, wie z. Bsp. integrierte Waage
Negativ:
  • Zubehör sehr schwer zu montieren, alleine fast nicht möglich
  • am Rand bleibt alles kleben
  • groß und wuchtig, schwer zu verstauen
Fazit:
Ich werde die Bosch OptiMUM nicht behalten sondern wieder zurückschicken. Ich sehe einfach keinen entscheidenden Vorteil zu meiner Krups Maschine. Alles was ich an Funktionen benötige, kann meine Krups auch. Ich möchte nicht auf den Schaber und auf das abnehmbare Handrührgerät verzichten. Zwar hat die Bosch auch ein paar Vorteile gegenüber meiner Krups Maschine, aber die sind nicht wirklich nennenswert. Nichtsdestotrotz ist die Bosch OptiMUM trotzdem eine gute Küchenmaschine, die alle Funktionen erfüllt, aber für mich ist sie einfach nichts.

12.02.2017

Valentine Cookies {Valentinstag}

Am Dienstag ist Valentinstag!

Der Frühling naht und Liebe liegt in der Luft. In den Nachrichten habe ich gesehen, dass in weiten Teilen Deutschlands der Winter zurückgekehrt ist, aber hier war schönstes Frühlingswetter. Gestern war ich mit meinem Liebsten über 2 Stunden spazieren, weil es einfach so schön sonnig und warm war.

Nun, egal ob ihr total im Valentinsfieber seid oder diesen Tag für totalen Humbug haltet; diese Cookies kann man trotzdem backen, weil sie rooosaaa sind.





Zutaten:

125 gr. Butter
160 gr. Zucker
1 Päck. Vanillezucker
1 Ei
220 gr. Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Himbeermarmelade
rote Lebensmittelfarbe
Herzstreudeko

Zubereitung:
1. Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Ei vermengen und schaumig rühren.
2. Mehl und Backpulver hinzufügen. Alles gut verrühren. Unter den Teig rührt ihr zuletzt noch die
Marmelade.

3. Nach Bedarf könnt ihr noch rote Lebensmittelfarbe hinzufügen und den Teig solange verrühren bis alles gleichmäßig rosa ist. Bei dem oberen Bild habe ich mit Lebensmittelfarbe gearbeitet und bei den unteren Bild habe ich die Cookies nur mit Marmelade gefärbt.
4. Heizt den Backofen vor. Setzt nun mit einem kleinen Löffel Teighäufchen auf das Backpapier. Achtet
darauf, dass genügend Abstand besteht, denn die Cookies laufen etwas auseinander. Streut auf die Teighaufen die Herzchendeko. Gebacken werden die Cookies bei 160°C für ca. 10 - 15 Minuten. Die Ränder sollten ganz leicht braun sein. Danach sollten sie komplett auskühlen. Erst dann werden sie so fest, dass ihr sie einfach in die Hand nehmen könnt.






Mein Liebster bekommt diese leckeren Cookies geschenkt und am Dienstag haben wir einen Tisch in unserem Lieblingsrestaurant reserviert. Ich bin nicht gerade dafür am Valentinstag überteuerte Geschenke zu überreichen, aber etwas Selbstgebackenes und ein leckeres Essen zu Zweit ist eine nette Geste.

Welche Einstellung habt ihr zum Thema Valentinstag?

Schönen Sonntag noch,
Eure Juli

05.02.2017

Weißer Nougat-Aufstrich oder Weißes Nutella [Schokoglück]

"Letzte Woche schreibt sie noch was von Low Carb und diese Woche gibt es fett Schokolade?"

Jep, denn ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt. 😋

Spaß beiseite! Mein ehemaliger Arbeitskollege hat mir mal erzählt, dass seine Tante bei Ferrero arbeitet und dass in der Produktentwicklung mal weißes Nutella geplant war. Leider wurde das weiße Nutella nie am deutschen Markt implementiert, weil es bei Tests wohl nicht so gut ankam.

Trotzdem bin ich total von der Idee angefixt seitdem ich davon gehört hatte.
Bereits vor 3 Jahren hatte ich zum ersten Mal diesen Aufstrich zubereitet und seitdem immer etwas angepasst. Nun ist er für mich perfekt. Jetzt bekommt ihr das Rezept.


Zutaten: (für 1 Glas Aufstrich)

100 gr. "gute" weiße Schokolade
30 gr. Butter
50 ml Milch
40 gr. helles Nougat (z.Bsp. Nougat Royal von Viba oder Nougat&Mandel von Alnatura)
3 EL gemahlene Haselnüsse
optional: eine Prise Vanille oder Zimt


Zubereitung:
  1. Bei der weißen Schokolade würde ich euch eine empfehlen, die euch auch wirklich gut schmeckt. Ich nehme immer "Die Weisse" von Nestlé oder auch manchmal die weiße Crisp von Rittersport. Zerbrecht die Schokolade in Stücke und schmelzt diese zusammen mit der Butter und der Milch bei schwacher Hitze in einem kleinen Topf. Das Nougat hinzufügen und so lange verrühren bis alle Zuaten geschmolzen sind.
  2. Nun die gemahlenen Haselnüsse unterrühren. Im Sommer füge ich noch immer das Mark einer Vanilleschote hinzu und im Winter eine Prise Zimt.
  3. Alles zusammen in ein sauberes Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Danach macht ihr euch ein Toast und schmiert ganz dick Aufstrich drauf und lasst es euch so richtig schmecken. ;-)


Nun, ich weiß, der Aufstrich hat eher Leberwurst-Farbe anstatt blütenreines Weiß, aber das liegt daran, dass das helle Nougat nicht rein weiß ist. Wenn ihr richtig weißen Aufstrich mögt, dann lasst das Nougat einfach weg, aber ich mag es so lieber.

Seht ihr die kleinen Haselnussstückchen und die schwarzen Vanillepunkte?
Ein Traum sage ich euch!

Schönen Tag noch,
Eure Juli